Kleiner Vorbote

Bald beginnt die Advents- und Weihnachtszeit und ich plane, wieder einige Beiträge hier aus Bieber online zu stellen 🙂 Stay tuned! Bleibt dran! Bild: Lichtbox auf meinem Schreibtisch.

Sommersegen

Die letzten zwei Monate waren sehr arbeitsreich hier vor Ort, deswegen war ich nicht so oft hier im Netz. Heute melde ich mich bei Euch mit unserem ökumenischen Sommersegen 🙂 Lasst Euch inspirieren und nehmt Euch virtuell einen "Samen" von unserer Karte! Unten habe ich auch unser Video verklinkt. Wenn Ihr vor Ort in Bieber... Weiterlesen →

Gott wirkt dreifach

Ein Gebet zu Trinitatis, dem Sonntag der Dreieinigkeit Gottes. Wie gut, finde ich, dass Gott so vielfältig ist, das inspiriert mich. Das Gebet kommt von einem Kollegen: Gott, Du hast die Welt geschaffen, hell und dunkel, Wasser und Land, Tier und Mensch. Du wirkst in uns und unserer Welt. Lebendig, mitfühlend, kraftvoll. Gott, Du hast... Weiterlesen →

Hoffnung

Heute teile ich mit Euch ein Gedicht von Mario Wirz. Es passt zu den sinkenden Coronazahlen und zum derzeitigen Regenwetter hier in Offenbach. Wenn es geregnet hat, schmeckt die Erde nach Hoffnung, üppige Mahlzeit für eine hungrige Stunde, die Uhrzeiger drehen sich, als wollten sie tanzen, überall Ewigkeit für den Bruchteil einer Sekunde.Mario Wirz

Mit der Seele singen

„Vitamin Chor“, so lautete vor Jahren einmal eine Werbekampagne des Offenbacher Sängerkreises. Auf manchen Autos sieht man noch die Aufkleber. Ein schöner Vergleich, finde ich. Das gemeinsame Singen als Vitamin. Dieses Vitamin fehlt zur Zeit, so wie das Zusammensein mit Menschen allgemein fehlt. Wir können nichts machen, das Virus überträgt sich über die kleinen Tröpfchen... Weiterlesen →

Psalm 56 passend für Corona

Wie man einen biblischen Psalm mit nur drei Wortänderungen passend für Corona machen kann, zeigt Volker Simon aus der Nordkirche mit Psalm 56: Gott, sei mir gnädig, Seuchen stellen mir nach; täglich bekämpfen und bedrängen sie mich. Krankheiten stellen mir täglich nach; denn viele kämpfen gegen mich voll Hochmut. Wenn ich mich fürchte, so hoffe... Weiterlesen →

Karfreitag 2021

Aus meiner Predigt: Jesaja hätte wahrscheinlich gerne eine andere Geschichte erzählt, als die von einem leidenden Menschen in seinem sogenannten „Gottesknechtslied“. Hätte sich einen anderen Erlöser gewünscht. Einen starken Helden vielleicht. Er findet ungewöhnliche Vergleiche und sagt von dem Menschen, den er beschreibt: „Er schoss auf, wie ein Reis und wie eine Wurzel aus dürrem... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑